A HERZLICH'S GRÜß GOTT

in Unterneukirchen, Landkreis Altötting, Bistum Passau

Aktuelles

Der neue s´KIRCHABLATT´l für Ostern!


Kunst, Kirche und Corona Kooperationsprojekt zwischen Kirche, Museum, Musikern und TV-Produktion

Sie haben das Kooperationsprojekt möglich gemacht: (von links) Korbinian Engelmann, Leiter Geschichtszentrum und Museum Mühldorf, Anna Willerding, Sopranistin aus Altötting, Pfarrer Hermann Schächner, Produktionsleiter Walter Häring, André Gold, Neuöttings Kantor und musikalischer Leiter, sowie Fred Ulrich von der Bad Reichenhaller Philharmonie. −Foto: Petuzi

Unterneukirchen. Geht und streamt die frohe Botschaft in die Welt hinaus – so hätte es Christus vielleicht formuliert, würde er sich im digitalen Zeitalter den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen ausgesetzt sehen. Glaubt zumindest Unterneukirchens Pfarrer Hermann Schächner, der wie im vergangenen ersten Coronajahr erneut einen Ostergottesdienst hat streamen lassen. Genauer gesagt den Ostermontagsgottesdienst aus der Christkönigkirche in Unterneukirchen. Denn gerade an diesem wichtigen Feiertag gehe es doch um die Verkündigung eben dieser Botschaft der Auferstehung, der Idee, dass das Leben über den Tod siegt, an die Gemeinschaft da draußen, betont der Pfarrer in seiner Predigt. Die erreicht dieses Mal nicht nur die rund 120 Gottesdienstbesucher, die auf Abstand in der – unter diesen Bedingungen vollbesetzten – Kirche platziert wurden, sondern auch tausende Zuschauer an den Bildschirmen, die sich online zugeschaltet haben. Man sei eben auch virtuell "verbunden im Gebet".

Und noch einer war mit den teilhabenden Gläubigen verbunden: Max Mannheimer. Dessen Bilder, die eigentlich Teil einer Sonderausstellung im Mühldorfer Haberkasten, der derzeit geschlossen ist, sind, wurden begleitend zur Liturgie an die Kirchenwand neben dem Altar projiziert. Abstrakte Farbspiele eines Mannes, der ob seiner jüdischen Abstammung fast seine ganze Familie im Holocaust verloren und selbst nur mit Glück das KZ überlebt hatte. Um seinen Leidensweg zu verarbeiten, begann Mannheimer in den 1950ern zu malen. Kräftig. Grell. Bunt. Die Idee von Neuöttings Kantor André Gold in Kooperation mit Korbinian Engelmann, dem Leiter des Museums und Geschichtszentrums Mühldorf, Kirchenhäuser als Projektionsfläche für Kunst, die aktuell in Ausstellungen nicht betrachtet werden kann, zu nutzen, fand Hermann Schächners Beifall. Viel Applaus für diese Idee gab es bereits im Zuge des Palmsonntagsgottesdiensts in der Laurentiuskirche Mühldorf.
Nicht nur, dass der junge Pfarrer ein Herz für die schönen Künste hat – soll doch in den kommenden Jahren eine Christkönigstatue vor der Kirche ihren Platz erhalten –, auch die Person des Künstlers Max Mannheimer schien ihm prädestiniert für Ostern zu sein. Der Hoffnung Raum in der Seele zu geben, gerade in schwierigen Zeiten, darum gehe es ihm besonders, hieß es weiter in der Predigt. Die Kunst Mannheimers gibt sein Inneres nach außen preis. Vieler Erklärungen bedarf es da nicht.
Dennoch hat sie Korbinian Engelmann in einem kurzen Grußwort an die Gemeinde nach Abschluss des Gottesdienstes gegeben. Mit Menschlichkeit und Fröhlichkeit zu begeistern, habe Max Mannheimer gelebt. Eine Kunst der Versöhnung – nachdem er die Hölle auf Erden erlebt hatte. Ist das nicht die perfekte Botschaft dieser Zeit? Natürlich freue sich der Museumsleiter über diese Gelegenheit, die Ausstellung nach außen zu tragen; schöner wäre es freilich, wenn noch viele Menschen in den Haberkasten kommen, sobald es wieder geht. Bis zum 15. Mai 2022 habe er die Ausstellung verlängern können.
Von den Gemälden gefesselt, lauschten die Besucher in der Kirche aber nicht nur den Worten Hermann Schächers. Dafür, dass dieser Gottesdienst in den Köpfen haften bleibt, sorgten auch André Gold sowohl an der Orgel als auch mit liturgischen Gesängen sowie die Altöttinger Sopranistin Anna Willerding und Fred Ulrich von den Bad Reichenhaller Philharmonikern an der Geige, die mit gewohnter Leichtigkeit und Präzision unter anderem durch bekannte Händel-Arien führten und die perfekte Akustik vor Ort nutzten. Die Sinne mit Musik, Bildkunst und Liturgie zu verknüpfen und den Geist zu öffnen, darum gehe es André Gold besonders. Dass damit für die derzeit darbenden Künstler eine Bühne in der Kirche bereitet werde, kommt noch dazu. "Wir müssen doch alle gemeinsam die schwierige Zeit meistern." Das betont auch Hermann Schächner, der nicht ohne Stolz darauf verweist, dass es die Diözese war, die bereits vor Monaten einen gehörigen Batzen Geld in den teuren Projektor in der Christkönigkirche gesteckt hatte. Geld, das sich nun auszahlt.
Multimedial, digital und modern. So sollte sich nicht nur die Kirche heute präsentieren. Pfarrer Hermann Schächner lebe das mit seinem Beispiel vor, findet Walter Häring, der mit Allround-TV Altötting erneut die technische Basis mit vier Kameras und ausgefeilter Mikrofonie für das kirchlich-künstlerische Online-Projekt des Pfarrverbands Unterneukirchen gelegt hat. Fast so wie beim großen Fernsehen, sagt der Produktionsleiter mit einem Augenzwinkern.
Für Pfarrer Hermann Schächner passt alles zusammen. Sicher: selbst bei bester Vorbereitung könne immer noch etwas Unvorhergesehenes passieren. Das sei eben live. "Aber macht das nicht den Reiz aus?" Unterm Strich soll eben etwas herauskommen, was sich die Menschen vor den Bildschirmen gerne anschauen. Und das haben mehr getan, als sonst in der Christkönigkirche Platz gefunden oder die Ausstellung im Haberkasten besucht hätten: Über 3000 erreichte Personen – bis dato.Nicole Petzi

 


Ostermontagsgottesdienst live aus Unterneukirchen


Ostergottesdienste im Pfarrverband


Das neue s´KIRCHABLATTL für Februar und März!

Pfarrbrief neuerdings s´KIRCHABLATTL


Erste Online-Sitzung des Pfarrgemeinderates


Wir wünschen unserer neuen Pfarrsekretärin einen guten Start!


Einen gesegnetes Jahr 2021 wünscht die Pfarrei! Seien Sie behütet!


Ein großes Vergelt´s Gott an Frau Radam für die 20 Jahre Dienst im Pfarrbüro! Danke!


Unsere Sternsinger haben für Kinder in Not Dienst getan! Vergelts Gott für die Spenden!


Unsere Christkönigskirche erstrahlt im neuen Glanz! Malerarbeiten abgeschlossen!

sdr
dav
dav
sdr

Johanneswein im Pfarrbüro erhältlich!


Kindermette im Freien wegen Corona!

 

Für Familien mit Kindern ein Weg an Heilig Abend!


Weihnachtsgottesdienste im Pfarrverband! Herzliche Einladung!


Unsere Mesnerin Gisela brachte die Apostel-Leuchter wieder zum Glänzen!


Für unsere Kinder in Unterneukirchen eine tolle Idee!

Unser Pfarrgemeinderat in Unterneukirchen mit Ursula Schenk und Johanna Steiner hat für die Kinder jeden Adventssonntag eine Überraschungstüte vorbereitet. Auch heute sind in der Christkönigskirche wieder neue Tüten zum Abholen bereit! Tolle Idee! Schaut mal, wie einfach man eine Laterne bastelt!


Pfarrverbandstassen jetzt erhältlich! Im Pfarrbüro!


Die Firmung rückt näher!


Herzliche Einladung zur Mitfeier!

Gebetshilfen zum Download!


Katholischer Burschenverein Unterneukirchen ist am Start!


Unsere Ministranten: Ein Kommen und Gehen! Vergelt´s Gott!


Der Garagenflohmarkt in Unterneukirchen von der Caritas wurde gut besucht! Besonders die Kinder hatten eine Menge Spass!


Ehre dem Ehre gebürt: Unserm Herrgott!


Gemeinsame Ehejubiläumsfeier in Christkönig mit Eheausschuss vom PGR


Garagenflohmarkt in Unterneukirchen


ERNTEDANKGOTTESDIENST IN CHRISTKÖNIG


Kreuzeinweihung bei der Familie Starflinger mit Stadtpfarrer Klaus Metzl und Pfarrer Hermann Schächner


BERGMESSE DAHOAM

 

Als Ersatz für die Bergmesse feierte die Pfarrei die Bergmesse vor der Kirche Christkönig im Freien! Herzlichen Dank den Christkönigsbläsern!


Das Taufbecken wurde in der Taufkapelle unserer Christkönigskirche wurde neu restauriert! Vielen Dank den Spendern!


Die Pas­sau­er Sonn­tags­bi­bel ein Geschenk von Bischof Dr. Ste­fan Oster SDB

an die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Bis­tums Pas­sau sowie die in den Pfar­rei­en ehren­amt­lich enga­gier­ten
Lek­to­ren, Kom­mu­ni­on­hel­fer, Wort­got­tes­dienst­lei­ter, Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­den und Kir­chen­pfle­ger.
Pfarrer Hermann Schächner überreichte die Bibeln beim Familiengottesdienst.

Lesen Sie mehr!


Wir freuen uns über fünf neue Ministranten

Julia Schober, Phillip Spötter, Hanna Obermeier, Magdalena Bichler und Antonia Schriever sind die fünf neuen Ministranten die
ab Sommer 2019 in die Schar der Unterneukirchner Ministranten aufgenommen worden sind. Herzlichen Dank für eure Bereitschaft!